Ei kochen – das perfekte Ei

Ei kochen – das perfekte Ei
5 (100%) 1 vote
Geschmäcker sind bekanntermaßen verschieden. So ist es auch bei der Dauer, die ein Ei kochen muss. Ein Ei perfekt hart zu kochen ist aber keine Kunst!

Eier hart kochen - das perfekte Ei!

Eier hart kochen – das perfekte Ei!

Tipps & Tricks zum Ei hart kochen

  • Das Ei sollte noch gut sein – ob es das noch ist erfährst du mit dem Wassertest.
  • Einflussfaktoren zur Kochdauer:
    • Wenn du das Ei im Kühlschrank aufbewahrt hast, benötigt es etwas länger (am besten legst du es 30 Minuten vorher raus)
    • Eier der Größe S brauchen nicht so lange wie mit größerem Volumen (bspw. L-Eier)
  • Bringe ausreichend Wasser im Kochtopf zum kochen (mindestens Ei-höhe)
  • Leg das Ei in das Wasser, wenn es kochend sprudelt.

 

Wie lange sollte man Eier kochen?

  • 3 min – Eiweiß ist nur am Schalenrand fest und zum Eigelb hin flüssig; Eigelb ist flüssig
  • 4 min – Eiweiß ist nur am Übergang zum Eigelb noch leicht flüssig; Eigelb ist flüssig
  • 5 min – Eiweiß ist fest; Eigelb ist flüssig
  • 6 min – Eiweiß ist fest; Eigelb ist am Rand fest, in der Mitte flüssig
  • 7 min – Eiweiß ist fest; Eigelb ist zur Hälfte flüssig
  • 8 min – Eiweiß ist fest; Eigelb ist im Kern leicht flüssig („wachsweich“)
  • 9 min – Eiweiß & Eigelb sind fest

 

Entdecke kreative Möglichkeiten mit deinem gekochten Ei

Entdecke Eierformer für gekochte Eier
 
 
 
 

Warum das Ei abschrecken?

Wenn du die ideale Kochdauer beachtet hast nimm das Ei mit einem Löffel vorsichtig aus dem kochenden Topf. Lass kaltes Wasser solange drüber laufen, bis sich die Schale kühl anfühlt. Keine Sorge, innen is das Ei schon noch warm!

Wenn du nach dem kochen das Ei mit dieser Methode „abschreckst“, stoppt der Garungsprozess im inneren des Ei’s. Allerdings entstehen hierbei Microrisse in der Schale wodurch Bakterien aus dem Wasser durch die Schale in das innere des Ei’s gelangen. Deshalb ist das abgeschreckte Ei nur zwei Tage genießbar!

Das abgeschreckte Eier sich leichter schälen lassen stimmt nicht!!
Der einzige Vorteil ist, dass der Garungsprozess gestoppt wird und somit das gewollte weiche Ei nicht hart serviert wird.

Industriell gekochte Eier (bspw. gefärbte Eier zu Ostern oder sogenannte Partyeier) werden nicht abgeschreckt. Darum sind diese stets hart und haben den Vorteil,  dass nicht abgeschreckte Eier drei Monate nach dem Kochvorgang haltbar sind.